Pflanztag 2014

Ueber 80 Personen folgten am vergangenen Samstag auf Einladung der Burgergemeinde zum alljährlich stattfindenden Pflanztag im Oberwald  Diessbach. Die Helferinninen und Helfer, mitunter ganze Familien mit ihren Kindern pflanzten unter der Leitung von Revierförster Meinrad Lüthi während des ganzen Tages in den Waldpartien Hurd und Bollern total 2‘350 junge Ahorne, Traubeneichen, Fichten und Douglasie.
Der Burgerwald Diessbach mit seinen 200 ha ist ein Wirtschaftswald der nachhaltig gepflegt wird. Trotz einer erfreulichen Naturverjüngugung müssen in den Schlagpartien alljährlich Neupflanzungen vorgenommen werden. Der nun schon seit über 30 Jahren organisierte Pflanztag erfreut sich vermehrt einer steigenden Beliebheit, was die jährliche Zunahme der Teilenehmer beweist. Von einem Kamerateam von Tele-bielingue verfolgt, pflanzten mehrere Kinder mit ihren Eltern «ihren» Baum. So meinte der vierjährige Kilian Schneider: «Wenn ich einmal ein grosser Mann bin, ist das Bäumchen hier eine schöne Rottanne, die ich dann immer besuchen werde». So lernen die Kinder früh die vielfältige Bedeutung des Lebensraumes Wald kennen.
Auch dieses Jahr sorgte ein versiertes Küchenteam für eine gute Mittagsverfplegung, die dank dem idealen, trocken Frühlingswetter dieses Jahr vor dem schönen Waldhaus im Freien serviert werden konnnte. Burgergemeindepräsident Fritz Häni konnte am Schluss des Anlasses bei Allphornklängen der fröhlichen Helfergemeinschaft bei einem abschliessenden Umtrunk bestens danken für den vorbildlichen Einsatz und alle zu einem im Spätherbst stattfindenden Helferessen einladen. Mänglich war sich bewusst, bei einem der Dorfgemeischaft sehr fördernden Anlass einmal mehr mitgemacht zu haben.
Herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfer für den tollen Einsatz.
«« Zum Beitrag von Telebielingue »»