Holzschlag "Lättgrubenweg / Talrain" 2011/2012

Bei der Bestandeskartierung im Jahre 2003 wurde in der Massnahmenkarte entschieden, dass in diesem Gebiet in den nächsten 10 Jahren ein Holzschlag ausgeführt werden muss und grosse Flächen (2,2 Hektaren) zur Verjüngung anstehen.
Das ganze zu behandelnde Gebiet umfasste 15,13 Hektaren, wovon 1 Hektare Jungwald im Pflegestadium ist, die im Sommer 2012 gepflegt werden, und 2/3 der Fläche ist mit 1'500 Meter Waldrand umgeben. 650 Meter Waldrand und 2,2 Hektaren Wald wurden im Februar/März 2011 behandelt. Der grosse Rest diesen Winter 2011/2012. Da der Boden in diesem Gebiet sehr nass ist, musste der Forstbetrieb Büren auf Wetterglück hoffen, dass er grösstenteils auch hatte.
Holzschlag_2012_Diessbach
Der Holzschlag im Winter 2011/2012 lief so ab:
-Im November 2011 wurden manuell zuerst die grossen Bäume aufgerüstet und an die Strasse gerückt.
-Danach wurden die mittleren und kleinen Bäume für den Harvestereinsatz* vorgefällt.
-Der Harvestereinsatz folgte ab Mitte Dezember, musste aber zwischen Weihnachten und Neujahr eingestellt werden, wegen der grossen Nässe und Schnee.
-Im Februar 2012 folgte der restliche Harvestereinsatz und auch die manuelle Waldrandholzerei bei besten Bedingungen (stark gefrorener Boden).

Nach Meinrad Lüthis Schätzung wurden dem behandelten Waldgebiet (2011/2012) ca. 2000 m3 Holz (pro Hektare ca. 165 m3) entnommen.
Holzschlag_Diessbach_2012
Als Novum ist sicher der riesige Holzschnitzelhaufen (ca. 450 m3 Hackholz) anzuschauen.

Burgergemeinde_Diessbach_Holzschnitzelhaufen

Schlussbetrachtung
Meinrad Lüthi ist mit der Arbeitsausführung des Personals des Forstbetriebes Büren und den eingemieteten Forstunternehmern sehr zufrieden. Die guten Wetterverhältnisse trugen dazu bei (bis Ende November trocken und nach der eineinhalbmonatigen Pause im Februar kalt und gefroren). Leider sind die Holzpreise momentan so schlecht, dass über alles mit roten Zahlen gerechnet werden muss.
(Text: Meinrad Lüthi, Betriebsleiter und Revierförster Forstrevier Büren an der Aare - Diessbach b. Büren)
*die englische Bezeichnung für land- und forstwirtschaftliche Vollernter